LEAN Management zur Führungsaufgabe machen

leanmanagament
LEAN für alle“ war der Leitsatz und zugleich die Aufgabe für U², die Führungskräfte aus allen Einzelfirmen der Rommelag Gruppe im gemeinsamen Workshop zum Thema LEAN zu sensibilisieren.

Zunächst galt es, ein einheitliches Verständnis bei den Teilnehmern zu erzeugen: „Was bedeutet LEAN Management?“ oder „Welche Führungskräfte benötigt LEAN?“

Die Theorie zu LEAN Enterprise – KVP/LEAN nachhaltig umsetzen – wurde ebenso veranschaulicht wie auch die Einführung von Shopfloor Management als effiziente Methode zur Problemlösung und Potentialgenerierung durch Mitarbeiter in Produktion, Administration und Entwicklung.

Im anschließenden Praxisteil hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die Wirkung beispielhafter LEAN Methoden, wie 5S, TPM, SMED oder Push/Pull, in Simulationen spielerisch zu erfahren und sich vom Ergebnis nachhaltig überzeugen zu lassen.

Die Vorstellung erster Resultate aus der aktuellen U² Projektarbeit in einer der Firmen der Rommelag Gruppe beeindruckte letztendlich alle Teilnehmer von den weitreichenden Chancen, die LEAN bietet.

Natürlich ist die LEAN Philosophie in jedem Teilunternehmen der Rommelag Gruppe unterschiedlich ausgeprägt und die Implementierung aus eigener Kraft in den vergangenen Jahren mehr oder weniger fortgeschritten. Wichtig war jedoch zu erkennen, dass alle Anwesenden die Offenheit für Veränderung zeigten und ihre Prozesse zukünftig mit gemeinsamen LEAN Standards weiterentwickeln möchten.

rommelag
In der abschließenden Feedback-Runde war dann zu erwarten, dass die Frage der Geschäftsführung der Rommelag Gruppe „Benötigen wir LEAN Management?“ einheitlich mit „JA“ beantwortet wurde (www.rommelag.com).